Auf meinem Berufsweg als diplomierte Sonderschulpädagogin eröffneten mir meine Schüler Zugänge zu anderen Wahrnehmungen. Jeder meiner Schüler war mir sogleich auch ein Lehrer. Während ich ihnen eine Stütze bei ihren vermeintlichen psychischen und physischen Einschränkungen in der Schule war, brachen sie allmählich meine Grenzen in meinen eigenen eingefahrenen Denkmustern auf.

Auf Grund meines Interesses an anderen Kulturen wählte ich zusätzlich das Masterstudium der „Intercultural Studies“. Die Arbeit mit MigrantInnen und meine Reiselust konfrontierten mich mit meiner stark eingeschränkten europäischen Sicht und verhalfen mir diese durch eine Vielzahl an neuen Lebensstilen und Einflüssen zu erweitern. Jede Begegnung mit einer anderen Kultur weckte meine Neugierde nach mehr und bot mir ein Spektrum von neuen Möglichkeiten.

Von klein auf war mein Leben geprägt von meiner hochsensiblen Wahrnehmung, meinen lebhaften Träumen und meinem guten Gespür für andere Menschen. Das Gefühl der permanenten Reizüberflutung stellte mich in meiner Kindheit vor viele Herausforderungen, an welchen ich mehr und mehr wachsen durfte. Je älter ich wurde desto leichter wurde mein Leben. Meine enorme Neugierde für das Unbekannte trieb mich erfolgreich an nach den für mich passenden Methoden und Lehrern zu suchen, um meine Wahrnehmung auszudehnen und bewusster einzusetzen. Immer mehr verstand ich, dass die Energiearbeit, die ich anfänglich nur als nebensächliches Hobby abgetan hatte, schon immer mein Wegbegleiter war und den Großteil meines Wesens ausmachte.

Ein wesentlicher Einschnitt in meinem Leben erfolgte durch die Begegnung mit Edith Amann und dem Dakinitraining. Dieses Frauentraining, deren Wurzeln auf dem tibetischen Buddhismus und Tantra beruhen, ließ mich zum ersten Mal in einem geschützten Rahmen in meine weibliche Kraft eintauchen. Es bestärkte mich so sehr darin, völlig angstfrei meine Visionen und Träume zu verwirklichen, so dass ich beschlossen habe andere junge Mädchen und Frauen durch diese gewonnenen Erfahrungen auf ihrem Weg zu unterstützen.

 

Pädagogik

  • Diplomierte Sonderschulpädagogin/ Pädagogische Akademie des Bundes Wien
  • Basismodul für Kinder mit Autismus – Spektrum – Störung
  • Ausbildung zur Tanzpädagogin – IGRA
  • 7 Jahre angestellt als Integrationslehrerin in NMS beim Stadtschulrat Wien
  • Lernbetreuung beim Verein für integratives Lernen
  • Wiener Kinder – und Jugendbetreuung
  • ehrenamtliche Lernbetreuung im Caritas Flüchtlingshaus

 

Interkulturell

  • Master in Intercultural Studies Universität Salzburg
  • Studium der Internationalen Entwicklung Uni Wien
  • Asylkoordination Seminare zum Thema Migration und Asyl
  • Anzeigenleitung und Fundraising bei SOS Mitmensch, Verein für Menschenrechte – Zeitung „Moment“
  • Projektleitung, Finanzierung, Choreografie und Management vom Tanzprojekt „Moving Moments“ für MigrantInnen – Auftritte unter anderem Donauinselfest, Rathausplatz St.Pölten

 

Energetik

  • Diplomierte Energetikerin auf TCM Basis – Vitalakademie
  • Diplomlehrgang Quantenaufstellung bei Elisabeth Wallner
  • Awakening Coaching® Skills Course bei Arjuna Ardagh/ Bayern Deutschland
  • Access Bars®, Access Energetic Facelift®, Access Consciousness®Foundation, Access Abuse Hold®

 

Frauen

  • Dakini Frauentraining/Tantrische Liebes- und Lebensschule bei Edith Amann
  • Awakening Women Institute Deutschland – Workshops bei Chameli Ardagh

 


 

Publikation

Diplomarbeit – Das Prämenstruelle Syndrom in der TCM /Ein Vergleich der unterschiedlichen Zugangsweisen der westlichen Medizin gegenüber der TCM in Bezug auf das PMS – Vitalakademie Wien 2016

Masterarbeit – Die Frauenrolle jugendlicher türkischer Mädchen der zweiten Migrationsgeneration und die Institution Schule, eine interkulturelle Perspektive – Intercultural Competence/ Universität Salzburg 2013

Diplomarbeit – Eltern – LehrerInnen – Austausch an österreichischen Schulen, eine interkulturelle Perspektive – Intercultural Competence/Universität Salzburg 2012

Diplomarbeit – Anwendungsmöglichkeiten der Rhythmik mit dem Schwerpunkt Bewegung in der Grundschule – Pädagogische Akademie Wien 2003